Winterurlaub? - Kein Problem!

 

 

Richtiges lüften, des Wohnwagens/Wohnmobils in der Wintersaison

 

Beim Wintercamping stehen Sie vor einigen besonderen Herausforderungen und sollten dem Lüften und Heizen besondere Aufmerksamkeit schenken.

Damit Ihr Wohnwagen auch in der Wintersaison mollig warm ist, haben Sie sich für ein Modell mit effektiver Heizung entschieden. Um Vorbeugung gegen Schimmelbildung zu betreiben und Feuchtigkeit zu vermeiden, sollten Sie regelmäßig stoßlüften.

Wie lüftet man das Wohnmobil im Winter richtig?

 

 

 

Feuchtigkeit im Wohnmobil entsteht nicht durch schlecht gedämmte Wände, sondern bildet sich in der Regel durch feuchte Kleidung und unsachgemäßes Lüften direkt im Innenraum.

Sie kehren von einem Skiausflug oder vom Rodeln zurück und möchten es sich in Ihrem warmen Wohnwagen richtig gemütlich machen und die Kälte aus Ihren Gliedern bekommen.

Wenn Sie in der Wintersaison nur heizen und wenig Frischluft einlassen, sind Stockflecken und Schimmelbildung vorprogrammiert. Obendrein sollten Sie wissen, dass sich Frischluft viel schneller erwärmt als die feuchte und abgestandene Luft die sich im Wohnmobil befindet.

Sie leisten also durch regelmäßiges Fenster und Tür öffnen einen effektiven Beitrag für ein angenehmes Raumklima und die Vorbeugung gegen Schimmel.

Öffnen Sie Zwei bis drei Mal pro Tag alle Fenster des Wohnwagens vollständig, so sorgen Sie für den notwendigen Luftausgleich im engen und durch Kondenswasser gefährdeten Innenraum.

Wie lange lüften um Schimmelbildung vorzubeugen?

 

Während Sie lüften, schalten Sie die Heizung aus und sparen dabei Energie. Um abgestandene Luft durch Frischluft zu ersetzen und Kondenswasser sowie der damit einhergehenden Schimmelbildung vorzubeugen, sollten Sie mindestens 15 Minuten lüften. Die Stoßlüftung sorgt binnen weniger Minuten für einen Frischluftausgleich und reduziert die Feuchtigkeit im Innenraum Ihres Wohnmobils oder Wohnwagens deutlich.

 

Gerade in der Wintersaison sollten Sie sich keinesfalls auf gekippte Luken und Fenster verlassen da ein wirklicher Luftaustausch mit dieser Maßnahme nicht erfolgt und obendrein ein weitaus höherer Verbrauch an Energie entsteht.

Besonders wichtig ist die Frischluftzufuhr am Morgen, da sich in der Nacht nicht nur Feuchtigkeit aus Ihrer Kleidung oder den Schuhen, sondern auch aus der Atemluft absetzt und die Raumfeuchte um bis zu 20% erhöht.

Wenn Sie bereits muffigen Geruch bemerken oder die schwere und sehr feuchte Luft spüren, können Sie von einer bereits erfolgten Schimmelbildung im Wohnwagen ausgehen und sollten vor allem die Raumecken und Areale hinter Einbauschränken oder den Betten auf Stockflecken und Kondenswasser kontrollieren.

Dauerlüften während der Wintersaison ist eine Maßnahme, mit der Sie Vorbeugung gegen Schimmel betreiben und für frische, warme Raumluft in Ihrem Wohnmobil sorgen.

Frischluft und Heizen im Wohnwagen / Wohnmobil

 

Viele Camper gehen davon aus, dass bei weit geöffneten Luken, Fenstern und der Tür am Wohnwagen sämtliche warme Luft entweicht und die Räume anschließend eisig kalt sind. Dies ist nicht der Fall, denn beim Stoßlüften bleibt ein Großteil warmer Luft im Raum enthalten, sodass Sie beim anschließenden Heizen nicht lange auf die angenehme Temperierung im Wohnmobil warten müssen.

 

Sie können während Ihrer Abwesenheit für Frischluft sorgen und Ihr Wohnmobil durchlüften, während Sie Brötchen zum Frühstück holen oder sich mit der Familie ein paar Minuten im Freien aufhalten. Genießen Sie die Wintersaison auf dem Campingplatz in vollen Zügen und vergessen nicht, dass frische Luft nicht nur gute Laune macht, sondern auch eine effektive Vorbeugung der gefürchteten und gesundheitsgefährdenden Schimmelbildung ist. Energieeffizientes Heizen basiert auf der regelmäßigen Zufuhr von Frischluft, da sich saubere Luft viel schneller erwärmt als die in kleinen Räumen schnell abgestandene Luft.

 

Mit regelmäßigem Lüften per Stoß sorgen Sie in der Wintersaison für frische Luft im Wohnwagen und beugen Kondenswasser und damit verbundener Bildung von Schimmel vor. Obendrein senken Sie die Heizkosten, da sich frische Luft viel schneller erwärmt und die angenehme Temperierung in Ihrem Camper ermöglicht.

 

Lüften Sie Ihr mobiles Zuhause mindestens dreimal täglich, so behalten Sie ein angenehmes Raumklima und sparen dabei auch noch Energie.

 

IHR ALRO TEAM

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© ALRO Vorbehaltlich Irrtümer und Fehler

Anrufen

E-Mail

Anfahrt